Kindertraumatologie in Ettlingen

Kindertraumatologie unterscheidet sich von der Unfallchirurgie für Erwachsene dadurch, dass die Verletzungen am wachsenden Körper erfolgen. Kinder und Jugendliche haben andere Kompensations- und Reparaturmechanismen als Erwachsene am Skelettsystem. Auch mögliche psychische Traumen werden von Kindern und Jugendlichen in anderer Art und Weise verarbeitet.

 

Wachstum von Kindern und Jugendlichen erfordert eigene Behandlungsmethoden

Als Unfallchirurgin habe ich langjährige Erfahrungen im Umgang mit kindlichen Verletzungen. Die Kindertraumatologie in Ettlingen ist deshalb besonders anspruchsvoll, weil Heranwachsende nicht als ‚kleine Erwachsene‘ behandelt werden. Es erfordert ein enorme Erfahrung und Wissen über die Wachstumsprozesse und deren Wechselwirkungen, um Fehlbildungen, Erkrankungen und Verletzungen rechtzeitig zu erkennen und altersgerecht zu behandeln.

 

Bei Knochenbrüchen ist nicht immer eine Operation nötig

Oft ist bei Knochenbrüchen keine Operation notwendig, weil der heranwachsende Körper Fehlstellungen selbst korrigiert. Die Frakturen der kindlichen Knochen müssen mit besonderen Implantaten versorgt werden, wobei das Alter des Kindes und die genaue Lokalisierung der Verletzung eine entscheidende Rolle für die Therapie spielen. Typische Verletzungen vor Abschluss des Knochenwachstums sind handgelenksnahe Unterarmbrüche, Ellenbogenverletzungen oder Schienbeinbrüche.

 

Kindertraumatologie in Ettlingen bietet besondere Sensibilität im Umgang mit Kindern

Auch der Umgang und die nötige Aufmerksamkeit für Kinder erfordert besondere Sensibilität, um mit Vertrauen bessere Behandlungserfolge zu erzielen. Das gilt auch für die erfolgreiche Nachbehandlung. Die Kindertraumatologie beschäftigt sich vorwiegend mit Folgen von Verletzungen des Kindes. Unfälle des Kindes gehören in die Kindertraumatologie.

 

Zu den häufigsten Diagnosen der Kindertraumatologie gehören

·    Gehirnerschütterung

·    Knochenbrüche

·    Verbrennungen

·    Schnitt- und Platzwunden

 

Wenn in der Kindertraumatologie in Ettlingen operiert wird, dann kindgerecht

Häufige Operationen an Kindern sind kindliche Fehlbildungen, Knochenbrüche und Schnittwunden. Verletzungen und Erkrankungen werden in der Kindertraumatologie von Ettlingen möglichst konservativ ohne Operation behandelt. Wenn doch ein Eingriff erforderlich ist, erfolgt er atraumatisch. Operationen erfolgen meist mit Lokalanästhesie, wobei auf das Kindesalter, Ängste und einen kindgerechten Umgang besondere Rücksicht genommen wird.